Belt and Road Initiative

Marvin Meyke,

Logistikmarktanalyse zur neuen Seidenstraße

Die Militzer & Münch Gruppe analysierte den Logistikmarkt entlang der neuen Seidenstraße. Das Ziel: Mehr über die Entscheidungsprozesse bei Logistikprojekten in China herauszufinden und zu prüfen, welchen Anteil Logistikservices an der Belt and Road Initiative (BRI) haben.

© Militzer & Münch

Mit der sogenannten "Belt and Road Inititative" plant China den Ausbau grenzüberschreitender Handelskorridore, quasi eine neue Seidenstraße. Der Ausbau bietet auch viel Potential für Logistikunternehmen. Bei dem Projekt „BRI“, auch "neue Seidenstraße", investiert China massiv in den Auf- und Ausbau interkontinentaler Handels- und Infrastruktur-Netze zwischen Europa, Asien und Afrika (aktuell geschätztes Gesamtinvestitionsvolumen: rund 1,1 Billionen US-Dollar). Die Auftragsvergabe für Prokjekte der BRI wurde in der Studie untersucht. Sie kam zu dem Ergebnis, dass in China 80 Prozent der Logistikaufträge im Rahmen von BRI an chinesische Unternehmen vergeben werden.

Ein Projektteam der Fachhochschule St. Gallen und der Universität Shanghai führte im Aufrag der Militzer & Münch die Marktanalyse durch. Dazu wurden unter anderem zahlreiche persönliche Interviews in Shanghai sowie weitere Telefoninterviews mit Entscheidern aus der Logistikbranche geführt. „Die Zusammenarbeit mit der Hochschule St. Gallen und der Universität Shanghai bot einen idealen lokalen Ansatz, um intensiv in China zu recherchieren“, sagt Christoph Hollenstein, Head of Group Controlling der M&M Militzer & Münch International Holding AG.

Anzeige

Militzer & Münch beobachtet eine Verschiebung der Entscheidungsträger im Logistikmarkt. „Heute wird hauptsächlich in Europa und den USA über die Logistik entschieden“, sagt Dr. Lothar Thoma, CEO M&M Militzer & Münch International Holding AG. „In Zukunft wird dies vermehrt von China aus passieren, da große chinesische Unternehmen verstärkt den Weltmarkt erobern und ihre eigenen Supply Chains aufbauen.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

E-Mobilität

Zwei neue E-Lkw für Contargo

Im Rahmen des des Schweizer Nutzfahrzeugsalons transport-CH  hat E-Force One symbolisch die Schlüssel für zwei vollelektrische Sattelzugmaschinen an das Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo übergeben.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite